Information zur Bundestagswahl am 24. September 2017

Allen wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern wurden Wahlbenachrichtigungen in Briefform zugestellt. Auf diesen Wahlbenachrichtigungen ist angegeben, in welchem Wahllokal und welchem Wahlbezirk Sie wählen können.

Bitte bringen Sie die Wahlbenachrichtigung und Ihren Personalausweis bzw. Reisepass zur Wahl mit.

Sollten Sie Ihre Wahlbenachrichtigung verloren haben, können Sie in Ihrem Wahlbezirk auch mit dem Personalausweis oder Reisepass wählen.
Hinweis zur Briefwahl:

Die Antragsfrist für Briefwahlunterlagen endet am Freitag, den 22. September 2017, 18:00 Uhr. Bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung kann der Briefwahlantrag jedoch noch am Wahltag bis 18:00 Uhr durch eine bevollmächtigte Person gestellt werden. Das Wahlamt im Rathaus, Am Oberborn 1, ist hierfür am gesamten Wahltag besetzt.

Verlorene Briefwahlunterlagen bzw. Wahlscheine werden nicht ersetzt. Versichert ein Wahlberechtigter jedoch glaubhaft, dass ihm die beantragten Briefwahlunterlagen nicht zugegangen sind, so können am Samstag, den 23. September 2017 von 10:00 bis 12:00 Uhr neue Briefwahlunterlagen ausgestellt werden; auch in diesem Zeitraum ist das Wahlamt im Rathaus besetzt.

Die Wahlbriefe müssen spätestens am Wahltag bis 18:00 Uhr in den Briefkasten des Rathauses eingeworfen oder beim Rathaus persönlich abgegeben sein. Anderenfalls können Sie bei der Auszählung nicht mehr berücksichtigt werden.

Falls Sie den Wahlbrief per Post schicken möchten, berücksichtigen Sie bitte, dass sie ihn rechtzeitig bei der Post abgeben. Im Zweifelsfall wird empfohlen die Wahlbriefe im Briefkasten des Rathauses einzuwerfen oder persönlich abzugeben.