AKTUELLE Informationen und Maßnahmen – (chronologisch gelistet)
Empfehlungen zur Eindämmung
der Coronavirus-Ausbreitung in und für Karlstein

HILFE
Info’s – Tipps

– regional –


COVID-19 Schnellteststrecke KARLSTEIN

Zeiten und Informationen auf einen Blick

  • Tage/Zeiten der Testungen bei der FFW:
    Mo., Di., und Do., Fr. von 8 – 10 Uhr
    Sa. von 9 – 11 Uhr

    (mittwochs keine Testung bei der FFW, jedoch im Rathausinnenhof per LRA-Testbus (ca. ab 13:15 Uhr)
  • Ort: Feuerwehr Karlstein, Hanauer Landstraße 1, 63791 KarlsteinWer kann sich testen lassen? Alle KarlsteinerInnen ab dem Alter von 14 Jahren!
  • Terminvergaben zur Testung: Sind bisher nicht vorgesehen
  • Einwilligungserklärung: Bitte pro Testperson einen Bogen ausgefüllt mit zur Testung bringen!
    (Kopiervorlage siehe unten)
  • Wie lange ist der Schnelltest (POC-COVID-19) gültig?: Maximal 24 Stunden
  • Kontakt: per Mail: teststrecke@karlstein.de
    Rathaus: (06188) 784-0 oder DW -13 (C. Birkholz)
    Tel. FFW: (06188) 99267-0

Eventuelle Änderungen/Anpassungen der Testmodalitäten teilen wir jeweils über das Karlsteiner Mitteilungsblatt, über die sozialen Medien (facebook Gemeinde Karlstein) und über www.karlstein.de mit.

Gemeinde Karlstein am Main
– Feuerwehr & Katastrophenschutz –

Einwilligungserklärung Schnelltest Karlstein


Einwilligungserklärung Minderjährige Schnelltest Karlstein

Datenschutzerklärung Schnellteststrecke Karlstein


Die aktuellen Bestimmungen werden jeweils durch die Vorgaben des bayerischen Ministeriums angepasst. Die aktuellen Verfügungen entnehmen Sie bitte direkt den Veröffentlichungen des Landratsamts Aschaffenburg per nachstehenden Link. Eine Aktualität kann somit gewährleistet werden.

Um die Einhaltung dieser Maßnahmen wird dringend gebeten.

 

Aktuelle Verfügungen/Informationen Landkreis AB/Bayerisches Ministerium

7-Tage-Inzidenz über 100 – Stand: 31.03.2021

Das Landratsamt Aschaffenburg gibt im Vollzug der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) folgendes bekannt:

Amtl. Bekanntmachung Inzidenz über 100


Rathaus-Besuche nur mit Termin möglich

Wegen der angespannten Pandemie-Situation vor dem Rathaus-Besuch ein Termin vereinbart werden. Bitte vereinbaren Sie deshalb einen Termin mindestens einen Werktag vorher mit dem Sachbearbeiter telefonisch oder per E-Mail. Eine Liste der Ansprechpartner mit Telefonnummern finden Sie auf unserer Internetseite (unter der Rubrik „Bürgerservice“ – „Ansprechpartner“). Nur so können die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten und unnötige Wartezeiten im Rathaus vermieden werden. Im Haus gelten die üblichen Regeln. Das Rathaus darf nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung (FFP-2) betreten werden. Auf die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern ist immer zu achten.

Unabhängig davon ist zu überlegen, ob ein Anliegen nicht per Telefonat oder E-Mail an die Verwaltung gerichtet werden kann. Denn trotz aller Sicherheitsmaßnahmen ist die Vermeidung von Kontakten immer noch der effektivste Gesundheitsschutz.

Der Zugang zum Rathaus erfolgt über den Seiteneingang rechts neben der Bekanntmachungstafel. Im Vorraum finden Sie auch Gelbe Säcke und Hundetüten.

Weitere Informationen/und Coroana-Ampel: https://www.stmgp.bayern.de/

Das © Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration beantwortet – aktell – alle häufige Fragen.


Zur Seite



BÜRGERTELEFON
Landratsamts und Gesundheitsamts Aschaffenburg

(06021) 394-100

an Werktagen von 8 – 17 Uhr
am Wochenende von 9 – 15 Uhr

https://www.corona-ab.de


#Nachbarschaftshilfe
in Karlstein
während des “Corona-Ausnahmezustandes”

Spontane Angebote zur Unterstützung hilfsbedürftiger Personen finden Sie hier. Einzelpersonen, Vereine und Unternehmen haben sich spontan zur Unterstützung entschlossen und besorgen für Sie Einkäufe, wichtige Botengänge, Fahrten oder bieten nun einen Lieferservice an.

Zu den Anbietern



Beratungsstelle Sozialpsychiatrische Dienst (SpDi) Alzenau:

Der SpDi ist eine Beratungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) für

  • Menschen mit psychischen Erkrankungen, z.B. bei Ängsten, Depressionen,
  • Menschen, die sich in einer Krisensituation befinden, z.B. bei Trennung, Arbeitsplatzverlust oder Schwierigkeiten im sozialen Umfeld;
  • Angehörige psychisch kranker Menschen.

Die Beratung erfolgt konfessionell ungebunden, vertraulich und kostenfrei. Die Mitarbeiter sind auch während des Lockdowns für Sie da!

zur Seite: www.awo-unterfranken.de


Aktuelle Informationen zur derzeitigen Ausnahmesituation und den damit verbundenen Bestimmungen:

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit, Soziales


Regionale Infos:

für Betroffene (Kont.personen)
für Eltern, SchülerInnen, Lehrkräfte
für Unternehmen, Arbeitnehmer und -geber
für Pflege- und Altenheime
Allgemeinverfügungen

LK Aschaffenburg



(16. März 2020) – Rathaus Karlstein nur bedingt erreichbar

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, wegen des Corona Virus von einem Besuch des Rathauses abzusehen und eventuelle Anliegen per Mail, schriftlich oder telefonisch vorzubringen. Die meisten Angelegenheiten lassen sich auch ohne persönliches Erscheinen erledigen. Rufnummern: Zentrale 784-0, Bürgerbüro 784-23 und 784-24. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.


(14. März 2020) – Weitere Empfehlung zur Eindämmung der Coronavirus-Ausbreitung

Aufgrund der Empfehlungen bzw. Anordnungen der übergeordneten Behörden, bleiben alle gemeindlichen Hallen und Veranstaltungsräume, die Gemeindebibliothek sowie das Hallenbad zum Schutz der gesamten Bevölkerung ab sofort bis auf Widerruf für öffentliche Veranstaltungen und den Übungsbetrieb geschlossen. Dies gilt ebenso für die Bolz- und Spielplätze in Karlstein. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Unabhängig hiervon gilt (auch für Veranstaltungen, die nicht in gemeindlichen Einrichtungen stattfinden):

Das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat durch Allgemeinverfügung Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern zunächst bis zum Ende der Osterferien (einschließlich 19.04.2020) untersagt. Bei Veranstaltungen zwischen 500 und 1.000 Teil-nehmern werden die Kreisverwaltungsbehörden eine genaue Risikobewertung vornehmen, im Zweifel wird Zurückhaltung empfohlen. Bei Veranstaltungen unter 500 Personen soll es weiterhin die Entscheidung jedes Einzelnen sein, ob diese durchgeführt oder besucht werden. Bei der Risikobewertung gelten die Kriterien des Robert-Koch-Instituts und des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL).

Das LGL empfiehlt, dass alle Veranstaltungen, die nicht zwingend nötig sind, abgesagt oder verschoben werden sollen.

Risikobewertung

Hygienehinweis BZgA


(13. März 2020) – Schließung der gemeindlichen Kindereinrichtungen

Die Kindertagesstätten (und Schulen) in Bayern bleiben ab Montag, den 16.03.2020 bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen. Die Kinder bleiben zu Hause und müssen zu Hause betreut werden.

Für Kinder, bei denen beide Elternteile oder ein alleinerziehender Elternteil in “systemkritischen Berufen” (z. B. in medizinischen und Pflegeberufen sowie Polizei) beschäftigt sind, wenden sich bitte an

Frau Leipold, unter: (Mobiltelefon) 01520-6491513. 

Für alle Kinder, die am Essen teilnehmen, wird im Monat Mai einmal der Essenbeitrag ausgesetzt.