In die Krippe erst ab acht Monaten
Immer jüngere Kinder melden Karlsteiner Eltern zur Betreuung in der Krippe oder im Kindergarten an. Das beobachten die Leiterinnen der örtlichen Kindertagesstätten nach Angaben von Bürgermeister Peter Kreß (FDP) seit Monaten. Einstimmig zog der Gemeinderat am Mittwochabend klare Grenzen und stimmte mehreren Satzungsänderungen zu.
Händel und das Dettinger Te Deum
Bevor am Samstag, 30. Juni, die feierliche Aufführung von Georg Friedrich Händels »Dettinger Te Deum« und »Dettinger Anthem« in der Lindighalle stattfindet, können Interessierte eine Einführung in die beiden Werke besuchen.
Singen in froher Runde im Wöhrl-Pavillon
Am Mittwoch, 6. Juni, heißt es ab 15 Uhr im Pavillon am Rathaus für zwei Stunden »Singen in froher Runde mit Renate und Werner«. Von den ausgesuchten Volks- und Wanderliedern gibt es gut lesbare Tischvorlagen, heißt es in der Ankündigung aus Karlstein.
Tourismus: Karlstein tritt Verband bei
Karlstein tritt zum 1. Juli dem Tourismusverband Spessart-Mainland bei. Um mit Attraktionen, Wanderwegen und Übernachtungsmöglichkeiten künftig auf Wegekarten, in Broschüren und im Online-Portal des Verbandes aufzutauchen, zahlt die Kommune künftig rund 1300 Euro pro Jahr.
Weißsee: Kein Badeverbot und keine Gesundheitswarnung
Für den Weißsee in Großwelzheim gilt aktuell weder ein Badeverbot noch eine Gesundheitswarnung. Das hat Bürgermeister Peter Kreß (FDP) am Mittwochabend in der Sitzung des Karlsteiner Gemeinderats betont. Jüngste Wasserprobenanalysen des Gesundheitsamtes haben demnach keinerlei Belastung durch Blaualgen gezeigt.
Innovationspark jetzt bei Westarp
Die 32 Betriebe im Innovationspark Karlstein zahlen ihre Miete nun an Jürgen Westarp. Nach zuverlässigen Informationen unserer Redaktion hat der Aschaffenburger Unternehmer die insolvente Betreibergesellschaft IPK übernommen und überdies die Immobilie gekauft. Adresse: