Feuerwehr nach Großbrand: „An Grenze des Machbaren“
Andreas Emge ist Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Karlstein und Pressesprecher der Kreisbrandinspektion. Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt er, warum die jüngsten Großeinsätze in der Region zwar geschlaucht haben, die eigentliche Ursache für die hohe Belastung der Einsatzkräfte aber woanders liegt.
Händels Te Deum und ein Soldat aus Edelstahl
Demnächst soll er zu kaufen sein, der »rote Engländer«. Der Sage nach geistert der Soldat bis heute durch den Lindigwald, auf allnächtlicher Suche nach der vergrabenen Kriegskasse. Von der Skulptur, die am 275. Jahrestag der Schlacht bei Dettingen enthüllt werden soll, hat Franz Biller jetzt kleine Abbilder fertigen lassen. Sie passen ins Bücherregal.
Widerstand in Karlstein gegen Einkaufszentrum am Feuerwehrhaus
Flächenfraß, Verkehrsbelastung, Überangebot: In Karlstein regt sich Widerstand gegen den Plan, neben dem neuen Feuerwehrhaus ein Einkaufszentrum anzusiedeln. Nach dem Mehrheitsbeschluss des Gemeinderats vom 28. Februar ruft die Umweltinitiative Karlstein nun zu einer Protestveranstaltung auf. Termin:
Einbrecher klauen Kfz-Diagnosegeräte
Auf zwei Kfz- Diagnosegeräte hatten es zwei Einbrecher am Wochenende n Karlstein abgesehen. Wie die Polizei mitteilt, müssen die Täter zwischen Samstagmorgen und Sonntagabend durch ein aufgehebeltes Fenster in eine Kfz-Werkstatt Am Kieswerk eingedrungen sein. Das Diebesgut mehrere tausend Euro wert. Der Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. Thomas Giegerich
Rentner vertreibt Einbrecher
Einen Einbruchsversuch in Dettingen meldet die Polizei: Am Samstag hat es gegen 23.45 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Rhönstraße geklingelt. Als der 80-jährige Hausbesitzer bei ausgeschaltetem Licht niemanden draußen sehen konnte, ging er wieder zu Bett. Nach kurzer Zeit hörte er laut Polizei ein Klirren im Wohnzimmer: Ein dunkel gekleideter Täter hatte den Rollladen der Terrassentüre zur Hälfte nach oben geschoben und schlug die Scheibe ein.
Den Gustavsee komplett unter Naturschutz stellen
Den Gustavsee am früheren RWE-Gelände nordwestlich von Großwelzheim will die Gemeinde Karlstein komplett unter Naturschutz stellen lassen. Einem entsprechenden Antrag des Umweltbeirats stimmte der Gemeinderat jetzt einmütig zu. Grund ist der hohe ökologische Wert der früheren Braunkohlegrube als Brutgebiet und als Rastplatz für Zugvögel.
Gemeinde hilft bei Kirchplatzgestaltung
Mit Unterstützung aus der Karlsteiner Gemeindekasse darf die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Kahl - Karlstein bei der Neugestaltung des Vorplatzes an der Dettinger Erlöserkirche rechnen. Einstimmig billigte der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung einen Zuschuss von 30 Prozent. Nach ihren Angaben gibt die Kirchengemeinde rund 31 600 Euro für das Projekt aus.
Gemeinde Karlstein unterstützt Club ‘82
Die Gemeinde Karlstein hat dem Club '82, Initiative Körperbehinderter, 500 Euro gespendet. Bürgermeister Peter Kreß übergab die Spende in einer Übungsstunde der Club ’82-Musikgruppe Freudentöne. Dies berichtet der Club ’82 in einer Pressemitteilung. Anstatt für Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke Geld auszugeben, habe die Gemeinde einen sozialen Zweck unterstützen wollen, heißt es weiter. Stefan Fuchs
Mit Felgen: Diebe klauen 40 Reifensätze
40 Komplettreifensätze haben Diebe zwischen Samstag und Montag von dem Gelände eines Autohändlers in der Straße Am Kieswerk in Großwelzheim gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, stiegen die Täter über einen Zaun und transportierten dann die Reifen und Felgen, die im Freien gelagert waren, über die angrenzende Bahnlinie. Dort verluden die Unbekannten das Diebesgut vermutlich in einen Transporter. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.
Nach 16 Proben das erste Konzert
Zwei Ereignisse standen im Fokus des Frühjahrskonzertes, das der Musikverein Harmonie Dettingen am Samstagabend vor rund 500 Besuchern in der Lindighalle präsentierte.