Bürgerversammlung

1. Bürgerversammlung 2024

Liebe Karlsteinerinnen und Karlsteiner,

die erste diesjährige Bürgerversammlung findet statt

am Donnerstag, 18. April 2024, um 19.30 Uhr
im
Feuerwehrhaus, Hanauer Landstraße 1, 63791 Karlstein

Ich möchte Sie bitten, Anträge, die in der Bürgerversammlung behandelt werden sollen, bis zum 11.04.2024 schriftlich oder per E-Mail (gemeinde@karlstein.de) bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. (mehr …)

Neue Dauerkarten ab 2. April 2024 im Freizeitgebiet erhältlich

An der Anmeldung des Freizeitgebietes Großwelzheim können ab dem 2. April die Dauerkarten für die neue Saison (April 2024 – März 2025) erworben werden.

Eine Dauerkarte kostet für Erwachsene und Jugendliche ab dem 18. Lebensjahr 35,00 € (vergünstigt für Einwohner aus Karlstein: 20,00 €).

Für Kinder ab dem 6. Lebensjahr und Jugendliche bis vor dem vollendeten 18. Lebensjahr, für Schüler, Studierende, Schwerbehinderte sowie Rentner mit amtlichem Ausweis kostet die Dauerkarte 20,00 € (vergünstigt für Einwohner aus Karlstein: 10,00 €).

Europawahl 2024 – Wahlhelfer gesucht

Am 09.06.2024 findet die Europawahl statt.

Die Gemeinde Karlstein a.Main sucht hierfür noch Wahlhelfer/innen (m/w/d), die bei der ordnungsgemäßen Durchführung der Wahl unterstützen. Besondere Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Es wird eine Wahlhelferschulung sowie eine Einweisung in die Aufgaben am Wahltag angeboten.

Für den Einsatz als ehrenamtliche/r Helfer/in wird eine Entschädigung gezahlt. Interessieren Sie sich für diese verantwortungsbewusste Tätigkeit und haben das 18. Lebensjahr vollendet, melden Sie sich bitte an:

Gemeinde Karlstein a.Main
Wahlamt
Am Oberborn 1, 63791 Karlstein a.Main

Tel: 06188/784-23
Mail: wahlen@karlstein.de

Erläuterung für die Erhöhung der Wasser- und Kanalgebühren

Aufgrund der Vielzahl an Rückfragen und Nachrichten nach Erhalt der Abrechnung der Wasser- und Abwassergebühren für das Jahr 2023 und der Festsetzung der Vorauszahlungen für 2024 erläutern wir Ihnen nachfolgend, auf welcher Grundlage die Gebührenerhöhungen bei Wasser und Abwasser beruhen:

Die Wasserversorgung und die Abwasserentsorgung gehören zu den kostendeckenden Einrichtungen der Gemeinde Karlstein a.Main. Für diese Einrichtungen kalkuliert die Gemeinde ihre Wasser- und Kanalgebühren gemäß den bestehenden Vorgaben auf einen Zeitraum von drei Jahren. Während dieses Kalkulationszeitraums wird die Kalkulation jährlich überprüft. Wenn bei der Überprüfung festgestellt wird, dass sich die Daten für die Kalkulationsgrundlage (Verbrauchsmenge, Ausgaben und Einnahmen, Investitionen etc.) geändert haben, kann der Kalkulationszeitraum vorzeitig abgebrochen werden. Im Anschluss wird eine neue Kalkulation für drei Jahre aufgestellt.

Bei der Überprüfung in 2023 wurde festgestellt, dass sich wesentliche Unterschiede zwischen der ursprünglichen Kalkulation und den tatsächlichen Ausgaben ergeben haben. Aus diesem Grund wurde die Kalkulation abgebrochen und eine neue Kalkulation für den Zeitraum 2024 bis 2026 erstellt. Die Kostensteigerungen sowie das Defizit des alten Kalkulationszeitraums sind in die neue Kalkulation eingeflossen. Die Gemeinde ist gemäß den gesetzlichen Vorgaben angehalten, die Kosten an die Verbraucher weiter zu geben.

Gemeindeverwaltung, Karlstein a.Main, 02.02.2024

Bewerbungen für den Bürgerenergiepreis Unterfranken 2024 ab sofort möglich

10.000 Euro Preisgeld

Wer sich für die Energiezukunft vor Ort stark macht, wird belohnt. Bereits zum zehnten Mal rufen die Bayernwerk Netz GmbH und die Regierung von Unterfranken zur Teilnahme am Bürgerenergiepreis auf. Es werden Menschen ausgezeichnet, die sich mit viel Engagement für die Energiezukunft einsetzen und Vorbilder gesucht, die eindrucksvoll vermitteln, dass jeder Einzelne vor Ort seinen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten kann. Insgesamt 10.000 Euro Preisgeld warten auf Energieheldinnen und Energiehelden aus Unterfranken. (mehr …)

Information zum Stand des Ausbaus Deutsche Glasfaser in Karlstein am Main

Das Ziel von Deutsche Glasfaser ist es, den Glasfaserausbau in den ländlichen Regionen auf eigene Kosten signifikant voranzubringen – auch in Karlstein am Main haben wir mit dem Ausbau des Glasfasernetzes begonnen. Im Rahmen der sogenannten Bauplanungsphase hatte Deutsche Glasfaser mit einem Baupartner einen Vertrag zum Ausbau geschlossen. Bei der konkreten Projektausführung hat Deutsche Glasfaser feststellen müssen, dass die Baumaßnahmen durch den Baupartner nicht den Erwartungen entsprachen und Leistungen nicht vollumfänglich erbracht wurden. Dies hat Deutsche Glasfaser wiederholt und mit Nachdruck gegenüber dem Baupartner zum Ausdruck gebracht und schließlich entschieden, einen neuen Baupartner für das Projekt in Karlstein am Main zu beauftragen. Deutsche Glasfaser hat den Leistungsstand der Projekte geprüft und befindet sich aktuell in intensiven Gesprächen mit potenziellen neuen Baupartnern. Das Unternehmen weiß um den Handlungsbedarf, das Ausbauvorhaben in Karlstein am Main weiter zu realisieren und setzt alles daran, die Arbeiten schnellstmöglich wiederaufzunehmen. In der Übergangszeit stellen wir sicher, dass bereits begonnene Baustellen abgesichert werden und die erforderlichen Wintermaßnahmen erfolgen. Bürgerinnen und Bürger können Hinweise zu potenziellen Gefahrenstellen über das Bauschadensformular auf der Webseite von Deutsche Glasfaser oder unter 02861/ 890 600 melden. Deutsche Glasfaser wird über die Übergabe der Baustellen an einen neuen Baupartner und den neuen Bauzeitenplan informieren, sobald verbindliche Informationen vorliegen.