Toter von Dettingen: Von Brücke gestürzt?
. An schweren inneren Verletzungen ist der 62-jährige Frankfurter gestorben, dessen Leiche am Sonntagmorgen am Main bei Dettingen gefunden wurde (wir berichteten). Dies ergab nach Angaben der Polizei die Obduktion. Vieles spricht dafür, dass die Verletzungen durch einen Sturz von der Kilianusbrücke entstanden sind. Da sie weiter keine Hinweise auf eine Straftat hat, gab die Staatsanwaltschaft den Leichnam zur Bestattung frei.
Toter von Dettingen ist identifiziert
Dank eines Zeugen hat die Kripo die Identität des Toten geklärt, der in der Nähe der Dettinger Kilinanusbrücke gefunden wurde (wir berichteten): Es handelt sich um einen 62-Jährigen aus dem Raum Frankfurt. Der Zeuge hatte gemeldet, dass im Wohngebiet in der Nähe des Fundorts ein fremdes Auto stand, das seit einiger Zeit nicht bewegt worden war. Darin lagen Ausweise, die dem Toten eindeutig zugeordnet werden konnten.
Welzemer Kerb auf dem Jahnplatz
Am zweiten Septemberwochenende wird die Welzemer Kerb gefeiert. Festbetrieb auf dem Jahnplatz zwischen alter Turnhalle und Feuerwehrhaus ist von Samstagnachmittag, 10. September, bis Montagabend, 12. September.
Autofahrer greift Fußgänger an
Aus unbekannten Gründen hat ein Autofahrer am Montag gegen 22 Uhr in Dettingen einen 13-Jährigen angegriffen. Laut Polizei war der Schüler mit drei weiteren Jugendlichen in der Hanauer Straße unterwegs. Plötzlich habe ein BMW-Fahrer auf Höhe Total-Tankstelle angehalten, den Schüler angeschrien und am Nacken gepackt.
Wette verloren, trotzdem Rock’n’Roll
Rock’n’Roll und Politik haben auf der Dettinger Kerb am Wochenende unterschiedlichen Widerhall gefunden. Während die Kerb-Wette am Sonntagabend mit nur 50 statt der erhofften 200 Tänzer im 50er-Jahre-Outfit daneben ging, zeigten sich die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen den Bebauungsplan Frankenstraße mit der Unterschriften-Ausbeute zufrieden.
Spaziergänger findet Toten unter Brücke
Ein Spaziergänger hat am Sonntagmorgen einen Toten unterhalb der Kilianusbrücke in Dettingen gefunden. Um wen es sich bei dem Mann handelt oder wie er zu Tode kam, ist noch unklar. Laut Polizei gibt es keine Hinweise auf eine Straftat. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt zur Todesursache und zur Identität.
Feucht und trotzdem fröhlich
Feucht und trotzdem fröhlich hat am Samstagabend in Karlstein die Dettinger Kerb begonnen. Unverdrossen traten am frühen Abend im alten Ortskern über 50 Vereinsvertreter mit Kerbborsch und Gesang zum traditionellen Kerb-Umzug an und marschierten durch den Regen zum Kerbplatz an der Lindighalle, wo das von 13 Ortsvereinen getragene Fest heuer zum zehnten Mal stattfindet.
Erlaubnis der CSU zum Glück nicht nötig
Die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen den Bebauungsplan Südlich der Frankenstraße halten an der geplanten Unterschriftensammlung auf der Dettinger Kerb am Wochenende fest. Die Bürger entschieden selbst, ob und wann sie politische Gespräche führten, betonte ihr Sprecher Gunther ter Bahne (SPD) gegenüber unserem Medienhaus. »Zum Glück brauchen wir dafür nicht die Erlaubnis der CSU.«