Freude an der Bewegung in der Natur
Was sich die Dettinger Wanderfreunde, die an diesem Samstag, 28. Mai, das 80-jährige Bestehen ihres Vereins feiern, für die Zukunft erhoffen? »Jugendliche Mitglieder und junge Familien« stehen ganz oben auf der Wunschliste. Mit ihnen will man den Verein attraktiv halten für Menschen, »die neben dem Körper auch Geist und Sinne stärken wollen«.
Badewasser schlürfen bis es regnet
Das erste Open-Air-Konzert des Gesangvereins Liederblüte Dettingen am späten Sonntagnachmittag war ein Riesenerfolg. 300 Besucher strömten in den Innenhof des Rathauses, um sich bei freiem Eintritt unter dem Titel »Querbeet« ein zweistündiges Gute-Laune-Programm quer durch alle Stilrichtungen und für alle Generationen anzuhören.
Ferienspiele mit Klettertag, Kochkurs und Instrumentenbau
Mit elf Angeboten für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren warten in den kommenden Sommerferien die Karlsteiner Vereine und Verbände auf. Anmeldungen für die Ferienspiele, deren Programm Bürgermeister Winfried Bruder dieser Tage dem Sozial-, Kultur- und Sportausschuss des Gemeinderats präsentierte, sind bis zum 24. Juni möglich.
Für fairen Handel eingesetzt
Mit einem leeren Anzug, der mit Klebeband auf dem Boden befestigt war, sorgte der Eine-Welt-Verein Karlstein am Samstag, dem internationalen Tag des fairen Handels, vor dem Bio-Laden »Gelbe Rübe« für Aufmerksamkeit. Die Mitglieder beteiligen sich mit der Straßeninstallation und einem Infostand an der bundesweiten Unterschriften-Aktion zur Kampagne »Mensch. Macht. Handel. Fair«.
Verspätungen wegen Oberleitungsschaden
Auf der Bahnstrecke zwischen Aschaffenburg und Frankfurt ist es am Freitag zu Verzögerungen gekommen. Wegen einer beschädigten Oberleitung zwischen Kahl und Dettingen war zeitweise nur ein Gleis befahrbar, teilt die DB Regio mit. Der Schaden war am Nachmittag wieder behoben. Stefan Fuchs
Karlstein klagt gegen geplante Asylunterkunft
Gegen die Genehmigung des Landratsamts Aschaffenburg zum Umbau der ehemaligen Techem-Büros in eine Asylbewerber-Unterkunft wehrt sich die Gemeinde Karlstein vor Gericht. Gegen die beiden Stimmen der Grünen beschloss der Gemeinderat am Mittwochabend, vor dem Verwaltungsgericht Klage zu erheben.
Ein formaler Abschluss
Das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (Isek) »kann« in Karlstein eine »Grundlage für künftige Entscheidungen« sein. So steht es im finalen Beschluss, den der Gemeinderat am Mittwochabend einstimmig fasste.
BMZ ist für neues Wachstum bereit
Die Karlsteiner BMZ GmbH hat ihren neuen Firmenstandort am Mainufer im Industriegebiet »Zeche Gustav« bezogen. Mittwochvormittag war die offizielle Eröffnungsfeier.
Thuja-Bäume statt Haus in Flammen
Als die Karlsteiner Feuerwehr am Dienstagmorgen zu einem »brennenden Wohnhaus« in den Karolingerweg gerufen wurde, war zwar bei der Anfahrt eine Rauchwolke zu sehen. Aber wie sich herausstellte, waren lediglich mehrere Thuja-Bäume in Brand geraten. Das Feuer konnten die Anwohner löschen, bevor die Feuerwehr vor Ort war. Laut Pressebericht hatte sich eine Frau beim Löschen am Bein verletzt. Redaktion