Die Gemeinderats-, Landrats- und Kreistagswahl am Sonntag, den 15. März 2020, rückt immer näher. Solche Wahlen sind immer eine “Mammut-Aufgabe”, aber gemeinsam mit vielen fleißigen Bürgerinnen und Bürgern werden wir auch diese Wahl wieder bewältigen. Von 144 vorgesehenen Wahlhelfern (so viel wie noch nie!) haben wir mittlerweile knapp 80 eingeteilt. Wir brauchen also noch über 60 Leute, die bereit wären bei der Wahl mitzuhelfen.

Wie üblich werden wieder Wahlvorstände in der Bayernhalle (für Großwelzheim) und in der Turnhalle der Grundschule (für Dettingen) gebildet. Tagsüber werden die Wahlvorstände in zwei Schichten (vormittags/nachmittags) eingeteilt, die Auszählung findet abends gemeinsam statt. Es ist übrigens auch möglich, nur abends als Auszählungshelfer mitzumachen.

Außerdem gibt es noch vier Briefwahl­vorstände, die die Briefwahlunterlagen auszählen (zwei im Rathaus, zwei in der Bayernhalle). Dies ist ein Briefwahlvorstand mehr als noch bei der letzten Kommunalwahl 2014, die Anzahl der auszuzählenden Wahlbriefe pro Wahlvorstand sollte sich also entsprechend reduzieren.

Für die Tätigkeit erhält jede/r Wahlhelfer/in eine Aufwandsentschädigung, Verpflegung gibt es am Wahltag selbstverständlich auch. Im Vorfeld (voraussichtlich am Donnerstagabend, 12. März 2020) findet auch eine Schulung statt, damit jeder weiß, was zu tun ist.

Bei derzeit voraussichtlich vier Landratskandidaten ist es übrigens zumindest nicht ausgeschlossen, dass keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erhält und es zu einer Landrats-Stichwahl kommt. Diese fände dann zwei Wochen später am Sonntag, 29. März 2020 statt. In diesem Fall kämen grundsätzlich wieder dieselben Wahlvorstände wie bei der Haupt-Wahl zusammen (allerdings ohne zusätzliche Auszählungshelfer). Wer bei der Kommunalwahl mitmacht, sollte sich daher wenn möglich auch diesen Tag frei halten.

Wir sind für jede Helferin und jeden Helfer dankbar, auch denen, die in der Vergangenheit noch nicht mitgemacht haben. Bei Interesse sowie bei weiteren Fragen melden Sie sich daher bitte bei der Gemeinde Karlstein (Wahlamt/Herr Schäfer, Tel. 06188/784-22, E-Mail t.schaefer@karlstein.de).

Bitte melden Sie sich auch, wenn Sie bereits in der Vergangenheit als Wahlhelfer mitgewirkt haben und auch dieses Mal wieder dabei sein möchten.