Nach wie vor gilt: Für wichtige Angelegenheiten (sofern nicht telefonisch oder per Mail zu regeln) im Rathaus ist eine Terminvereinbarung notwendig.

Darüber hinaus wird darum gebeten, während des Besuches im Rathaus ausschließlich FFP2-Masken zu tragen.