Deutliches Plus bei der Gewerbesteuer
Deutlich besser als im Haushaltsplan vorgesehen sahen Ende vergangenen Jahres die Karlsteiner Gemeindefinanzen aus. Sprudelnde Steuereinnahmen haben den Gesamtetat 2017 nach Angaben von Kämmerer Herbert Huth von geplanten 22,78 Millionen auf 26 Millionen Euro anwachsen lassen.
Hilfeleistungssatz für Karlsteiner Wehr
Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Karlstein für den Kauf eines Hilfeleistungssatzes für das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20/16 der Freiwilligen Feuerwehr die förderrechtlich bedeutsame vorzeitige Beschaffung genehmigt.
Bilder, Karten und ein roter Soldat
Ein Kupferstich zeigt französische Soldaten, wie sie vor der Überlegenheit geordnet angetretener englischer Truppen über den Main nach Seligenstadt entkommen, ein zweites Bild den englischen König George II., dem das Pferd unter dem Hintern weggeschossen wurde:
Plus beim Wasser, Verlust bei Bädern
Mit Trinkwasser hat die Gemeinde Karlstein im Jahr 2016 Geld verdient. In einer Vorlage der Verwaltung zur jüngsten Gemeinderatssitzung wird der Jahresgewinn aus der kommunalen Wasserversorgung bei einer Bilanzsumme von 3,8 Millionen Euro mit knapp 59 000 Euro beziffert.
Bücherschrank am Weißsee
Einen öffentlichen Bücherschrank will Karlsteins Bürgermeister Peter Kreß (FDP) im Freizeitgebiet am Weißsee in Großwelzheim einrichten.
Karlsteiner Rathauschef schlägt Bürgerbus vor
Einen Bürgerbus vor allem für ältere Einwohner will Bürgermeister Peter Kreß (FDP) in Karlstein einführen. Er denke an einen Ausbau des bestehenden Fahrdienstes, den der Seniorenbeirat der Gemeinde anbiete, erklärte Kreß in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats.
Karlstein: Zuschuss für Feuerwehrauto
Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Karlstein 31 500 Euro für den Kauf eines Einsatzleitwagens (ELW 1) für die Freiwillige Feuerwehr genehmigt. Laut Mitteilung der Regierung in Würzburg wird durch die Anschaffung ein Mehrzweckfahrzeug Baujahr 1998 ersetzt.