Aus gegebenem Anlass weist die Gemeinde Karlstein a.Main darauf hin, dass die Entnahme von Wasser mittels Pumpen aus dem Hag- und Forchbach oder anderen Gewässern keinesfalls erlaubt ist (§§ 8 und 9 Wasserhaushaltsgesetz WHG).

Bei einer Kontrolle durch das Wasserwirtschaftsamt wurde festgestellt, dass an verschie­denen Stellen Schläuche aus Privatgrundstücken in den Hag- und Forchbach hineinragen. Das lässt den Schluss zu, dass dort mittels Pumpen Wasser entnommen wird. Mit Eimer oder Gießkanne ist es durchaus zulässig, Wasser für den Eigenbedarf zu entnehmen, sofern im Gewässer ein ausreichender Wasserstand vorhanden ist. Mittels elektrischer Pumpen ist dies jedoch verboten.

Gerade bei der derzeitigen Wetterlage ist durch eine größere Wasserentnahme das Überle­ben der dort lebenden Fische und Kleinlebewesen akut gefährdet, weil der Wasserstand dann zu niedrig und die Wassertemperatur durch den geringeren Wasserstand zu hoch wird.