Die Jagdgenossenschaft und die Gemeinde Karlstein fördern…

…in diesem Jahr wieder die Beschaffung von Obstbäumen zur Pflanzung in der Feldmark.

Die Aschaffenburger Streuobstwiesen sind nicht nur als traditionelle Kulturlandschaft ein charakteristischer Bestandteil, sondern sind auch beliebte Erholungsräume. Sie können mehr als 5.000 Tier- und Pflanzenarten beherbergen und sind daher ein wahrer „Hotspot der Biodiversität“. Hier im Landkreis insbesondere für einen ganz seltenen Bewohner – dem Steinkauz. Dafür möchten wir uns gemeinsam mit dieser Förderung einsetzen.

Gefördert werden Apfel-, Birnen-, Zwetschgen-, Kirschen- und Mirabellenbäume als Mittel- der Hochstamm. Der Antrag kann ab sofort bis zum 11.11.2022 formlos gestellt werden.

Bitte geben Sie dazu
– Name, Anschrift des Bestellenden
– Pflanzstandort (Gemarkung, Flurnummer des Pflanzgrundstücks)

bei der Gemeindeverwaltung bei Frau Clara Bartke E-Mail c.bartke@karlstein.de an